Schlagwort-Archiv: Customer Journey

Predictions 2017 – Prozesse, Organisation und Daten: Wir brauchen keinen Blick in die Glaskugel!

Kurz vor Weihnachten – traditionell die Zeit in der sämtliche Branchenkollegen und Marktschreier mit Predictions um sich werfen. Da können wir uns als die wahren Experten natürlich nicht enthalten. Eine Blitzumfrage unter unseren Kollegen ergab jedoch, dass die Themen, die unsere Kundenprojekte bestimmen und die Technologien, die uns beschäftigen, keinen Blick in die Glaskugel erfordern. Unsere Kunden und wir beschäftigen uns heute bereits mit den Themen, die für viele erst Übermorgen relevant werden.

Blitzumfrage - Predictions 2017: Prozesse, Organisation und Daten – diese Themen werden unsere Kunden und uns in 2017 beschäftigen.

Hier also in Kürze unsere neuen und alten Themen für 2017

Weiterlesen

Warum gute Daten der Schlüssel zum Erfolg im E-Business sind

Ihr Kunde will König sein – Im Zeitalter der rasanten Digitalisierung gilt das heute mehr denn je. Ob im B2C oder B2B, Ihr Kunde erwartet eine durchgängige Customer Experience auf allen Vertriebskanälen. Der Schlüssel dazu sind gute Stammdaten.

Der „moderne“ Kunde erwartet, dass ein Unternehmen ihn kennt. Seine Vorlieben, seine Kaufhistorie. Er erwartet, dass ein Unternehmen weiß, was zu ihm passt. Ob nun der passende Aufsatz zu seiner Maschine oder die passende Hose zum Shirt. Aber in einem Punkt hat sich das Kaufverhalten nicht geändert, trotz digitaler Transformation. Vor dem Kauf stehen die Fragen. Ob online oder offline, Ihr Kunde erwartet anschauliches Bildmaterial, eine ausführliche Beschreibung und umfangreiche Angaben zur Beschaffenheit des Produkts, am besten sogar erklärende Videos, Bewertungen und Referenzen. Wie viele Fragen Ihr Kunde hat, was „ausführlich“ und „umfangreich“ ist, hängt von der individuellen Person ab, aber auch stark vom Produkt selbst. Befinden wir uns nicht mehr im Cent-Artikel-Bereich, gilt jedoch für alle Produkte gleichermaßen: fehlende oder falsche Produktinformationen führen binnen Sekunden zum Kaufabbruch.

5 Gründe, warum gute Stammdaten Ihre Kunden begeistern
Weiterlesen

Übersetzungsmanagement in PIM

Moderne Unternehmen vertrauen darauf, dass ihre Produktdaten in PIM vollständig und gut gepflegt sind. Diese Produktdaten (Beschreibungs-, Marketingtexte aber auch Media Assets) werden allerdings meistens nur in der jeweiligen Muttersprache gepflegt.

Um im internationalen Wettbewerb bestehen und um das Informationsbedürfnis der Kunden befriedigen zu können, müssen diese Daten in die Sprache der Zielmärkte übersetzt werden.

Translation Management in PIM

Weiterlesen

Retail Day 2015 überzeugt mit praxisnahen Einblicken

Zum ersten Mal fand gestern in Kooperation mit CONTENSERV und Teradata der Retail Day 2015 im Signal Iduna Park in Dortmund statt. Die Veranstaltung brachte den Teilnehmern die verschiedenen Seiten rund um das Management von marketingrelevanten Daten näher. So konnten sie sowohl den Software-Hintergrund durch CONTENTSERV sowie die Nutzung von Daten durch Teradata kennen lernen. parsionate war als Beratungspartner vor Ort und gab erste Hilfestellung bei der Evaluation und Implementierung von PIM-Systemen.

Retail_Day_Vortrag
Weiterlesen

Wie das E/D/E seine Mitglieder mit PIM und eDC fit für Omnichannel macht

Einen echten Mehrwert für seine Mitglieder schaffen – mit dem elektronischen Data-Center (eDC) hat das E/D/E diese Vision zur Realität gemacht.

Das E/D/E (Einkaufsbüro Deutscher Eisenhändler GmbH) ist Europas größter Einkaufs- und Marketingverbund im Produktionsverbindungshandel. Es vereint über 1.300 mittelständischen Handelsunternehmen. Und die wiederum vereinte ein Problem: unzureichende Produktdaten.

ede_eDC_Teaser

Weiterlesen

Contentserv Open House Days: Innovationen im Marketing

„Erleuchtende Konzepte für Marketing-Revolutionäre – setzen Sie auf innovative Marketing-Technologien“ – Das Motto der diesjährigen OpenHouseDays von CONTENTSERV weckte im Vorfeld schon große Erwartungen. Die rund 200 Besucher wurden auch in diesem Jahr nicht enttäuscht! Als besonders spannend empfanden wir die zahlreichen und vielseitigen Vorträge von namhaften Experten der Branche, welche auch während der Pausen für ausreichend Gesprächsstoff sorgten.

Wir bedanken uns für die inspirierenden Gespräche und interessanten Einblicken.

Es war toll dabei zu sein!

Contentserv_parsionate

Ideale Produktdaten für den Verkauf – eine Vision wird Realität

Martin Reinke, Geschäftsbereichsleiter von E/D/E, im Gespräch mit der PROKOM

Mit seinem neuen elektronischen Data-Center (eDC) bietet das E/D/E seinen Mitgliedern das, was sie am dringensten für den Verkauf benötigen: ideale Produktdaten.

Das eDC wird künftig die vollständigen Hersteller-Produktdaten in einem neuen, umfassenden Klassifikationsstandard, in höchster Qualität von Waren-Experten aufbereiten und dem Handel zentral zur Verfügung stellen. PVH-Mitglieder als auch Industriepartner werden durch den zentralen Datenpool entlastet. Ferner wird sichergestellt, dass die vollständigen Produktdaten in die Händlersysteme integriert und dass die unterschiedlichsten elektronischen Vertriebssysteme optimal genutzt werden können.

Dieser Artikel ist erschienen in der Prokom – Das Produktkultumagazin, Ausgabe Q3/2015.
Hier erhalten Sie den vollständigen Artikel zum Download als PDF.

Mehr Infos über das eDC lesen Sie hier.

parsionate_EDE_Reinke_prokom

Warum grün nicht gleich grün ist

Da unsere Kunden und deren Tochtergesellschaften über ganz Europa verteilt sind, ist Projektarbeit bei parsionate häufig verbunden mit Dienstreisen und Hotelaufenthalten.

Haben Sie auch schon diese Schilder in Hotelzimmern bemerkt, die darauf hinweisen, dass Handtücher nur dann gewechselt werden, wenn Sie diese auf den Boden werfen und dass Sie die Auswirkungen auf die Umwelt bedenken sollten, bevor Sie dies tun?

Differences_between_green_parsionate

Weiterlesen

Gekommen um zu bleiben – Mobile Commerce 2015

Obwohl der Begriff Mobile Commerce mittlerweile auch seit mehr als einer Dekade die Runde macht, steigt seine Bedeutung seit der Einführung der Smartphones zu einem bedeutenden Faktor an.

Spätestens mit der Verbreitung von Tablets wächst der mobile Anteil am Online Umsatz stetig an. Im vergangenen Jahr wurden über 16 Prozent des weltweiten Online Umsatzes über mobile Endgeräte getätigt1, trotz rückläufiger Absatzzahlen für Tablets im letzten Quartal. Berücksichtigt man die Tatsache, dass sich gerade im deutschen E-Commerce Umfeld der Umsatz im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2013 mehr als verdoppelt hat, muss man das Mobile Commerce als eine zunehmend tragende Säule in der eigenen E-Commerce-Strategie wahrnehmen.

Mobil_Commerce_parsionate

Weiterlesen

Grenzenlos einkaufen – Omnichannel macht’s möglich!

Stressfrei und komfortabel Einkaufen – das wollen wir alle. Doch mittlerweile ist es mit einem Besuch der nächstgelegenen Fußgängerzone nicht mehr getan.

Bevor die Läden erobert werden, wird von zu Hause aus recherchiert. Im Internet, unterwegs über eine App oder in einem klassischen Werbemittel, wie dem Katalog, werden die Informationen eingeholt. Marken recherchieren und die wichtigsten Fakten ausmachen gehört mittlerweile zum Einkauf dazu. Vielen Unternehmen ist klar, dass sie mit ihrem Vertrieb über einen stationären Handel und einen Onlineshop nicht mehr den Nerv der Zeit treffen. Was tun, um die Kunden langfristig zu binden?

Omnichannel_Recherche

Weiterlesen